Bibelclouds

Die Bibel anders sehen

Das »Buch der Bücher«, die Bibel, einmal überraschend anders dargestellt. Ein Zugang zur Bibel, der auch Jugendliche und junge Erwachsene anspricht.

Wer die Bibel von vorne bis hinten lesen will, muss ausdauernd sein. Sogenannte Tagclouds, eine aus dem Internet stammende Darstellungsform, bieten eine Alternative. Tagclouds sind Grafiken, die verblüffend einfach den wesentlichen Gehalt eines Textes auf den Punkt bringen. Begriffe werden entsprechend der Häufigkeit ihres Vorkommens im Text unterschiedlich groß dargestellt.

Bibelclouds für Konfis

Jetzt neu: Bibelclouds zur Lutherbibel, mit speziellen Texten für Jugendliche.

Martin Wolters nutzt diese Methode und stellt jedes biblische Buch in einer »Bibelcloud« dar. Im Buch „Bibelclouds. Die Bibel anders sehen“ auf Basis der Einheitsübersetzung und im Buch „Bibelclouds für Konfis“ auf Basis der Lutherbibel. Mittlerweile gibt es auf dieser Webseite auch Bibelclouds in gerechter Sprache.

Zusätzlich führt in den Büchern ein kurzer Text in jedes Buch ein. Im ersten Projekt („Bibelclouds. Die Bibel anders sehen“) fassen diese Texte die wichtigsten Inhalte eines Buches zusammen. Im zweiten Projekt („Bibelclouds für Konfis“) greifen die Texte einen Gedanken aus dem jeweiligen biblischen Buch heraus und übertragen diesen auf den Alltag von Jugendlichen. In dieser Ausgabe befinden sich auch aus jedem Buch „Gute Worte“ (Zitate, z.B. als Anregungen für Konfirmandensprüche), O-Töne von Jugendlichen, und eine Reihe von Bonusclouds, die Begriffssammlungen aus der Bibel (Namen, Berufe, Tiere, Gefühle) in Wortwolken darstellen.

Das erste Buch: Bibelclouds zur Einheitsübersetzung mit kurzen Einführungen in das jeweilige Buch der Bibel; erhältlich in der 2. Auflage

Das erlaubt eine Begegnung mit biblischen Texten, wie sie bisher nicht möglich war: visuell ansprechend, modern und überraschend anders.

Diese Webseite informiert über die Bibelclouds-Methode und unterstützt Mitarbeiter in der Pastorale und Lehrer bei der Arbeit mit Bibelclouds. Dazu gibt es zahlreiche Informationen und kostenlose Anleitungen und Vorlagen unter der Rubrik „Die Methode“ wie z.B. ein 17-seitiger Praxisleitfaden für den Religionsunterricht. Außerdem können Materialien entweder über verschiedenen Verleihstellen ausgeliehen werden (siehe Rubrik „Ausleihen„) oder über den Webshop bestellt werden („Das Sortiment„). Ein klassischer „Blog“ darf natürlich nicht fehlen und gibt einen Überblick über die Aktivitäten im Laufe des Jahres. Vielleicht interessieren Sie ja auch die Meinungen anderer, gesammelt auf einer Seite mit Ausschnitten aus Rezensionen.

Für aktuelle Informationen und einen Erfahrungsaustausch schauen Sie bitte unter facebook.com/bibelclouds.

Hier gibt es eine Leseprobe aus dem ersten Buch zur Einheitsübersetzung sowie eine Leseprobe aus dem zweiten Buch zur Lutherbibel und die folgenden Artikel und Ausschnitte könnten auch von Interesse sein:

Ein 17-seitiger Praxisleitfaden für den Religionsunterricht – jetzt herunterladen!

Wer die Bibel von vorne bis hinten lesen will, muss ausdauernd sein. Sogenannte Tagclouds, eine aus dem Internet stammende Darstellungsform, bieten…

Alle Bibelclouds im Überblick

Die Grafiken sind entnommen aus: Martin Wolters, Bibelclouds. Die Bibel anders sehen © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern…

„Bibelclouds erleben“ – Ein Workshop für Lehrer, Mitarbeiter in der Pastorale und neugierige Christen

Seit dem Herbst 2012, als das gleichnamige Buch erschien, wecken Bibelclouds großes Interesse bei Lehrern und Mitarbeitern in der Pastorale. Als…

Vorwort von Dr. Ludwig Schick, Erzbischof von Bamberg

Hier findest Du ein Vorwort von Dr. Ludwig Schick, Erzbischof von Bamberg, an die Leser des Buches. Über diese Unterstützung durch den Ortsbischof…

4 Kommentare zu Bibelclouds

  1. Katrin Bälin sagt:

    Ich habe die Bibelcloud am Samstag beim Frauenfrühstück unserer Kirchengemeinde kennenlernen dürfen. Ich fand es absolut ansprechend und eine mir zusagende Art und Weise sich mit Texten auseinanderzusetzten.

  2. Ariane Stowasser sagt:

    Bin total begeistert von Bibelclouds und hab in meiner Praktikumsgemeinde auch fleißig Werbung dafür gemacht

  3. Sabine Wetzel sagt:

    Beim Einlesen in das Material zur ökumenischen Bibelwoche zum Prophet Sacharja bin ich auf Methode gestoßen – und sie gefällt mir spontan sehr gut.
    Was mich auf den ersten Blick bei den auf der Website gezeigten Beispielen, auch bei den meisten e-cards, abschreckt, ist die Vorherrschaft des Wortes „Herr“. Da bin ich dann auf die Clouds der Bibel in gerechter Sprache gespannt.
    Denn Gott ist größer als nur „Herr“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.