Laminierte Bibelclouds erstellen

Wer häufiger mit den Bibelclouds arbeitet wird schnell merken, dass das Erstellen von Farbdrucken eine äußerst kostspielige Angelegenheit sein kann. Und einfache Papierausdrucke lassen sich in größeren Gruppen nur schwer nutzen, bzw. verknicken leicht. Es lohnt sich daher, die Drucke durch Laminieren zu schützen. Im Internet bieten Onlinedruckereien diesen Service zu einem Preis von ca. 90 EUR an.

Im Folgenden beschreibe ich eine interessante Alternative: Statt Ausdrucke (von einem PDF) oder Kopien, lassen sich auch die Drucke direkt aus dem Buch verwenden. Dies hat den Vorteil, dass es sich um hochwertige, farbechte Drucke handelt – zu einem Preis von 16,99 EUR. Zusammen mit weiteren Materialien (vor allem Laminierfolien) kann man so alle Grafiken in ca. 3-4 Stunden mit Materialkosten von ca. 35 EUR als tolle Miniposter erhalten. Wie das geht, zeigt folgende Photodokumentation:

Zuerst das Ergebnis (sozusagen als Ansporn): Foto der laminierten Bibelclouds. 
Benötigtes Zubehör: Schneidegerät, Laminiergerät, scharfes Messer, ein bisschen Klebstoff, Stift, 75 Laminierfolien A4, 75 Rückblätter A4 (dunkle Farbe, z.B. dunkel rot) und ein Buch „Bibelclouds. Die Bibel anders sehen“ 
Zunächst alle Seiten mit einem scharfen Messer aus dem Buchumschlag lösen 
Dann die Verleimung am Buchrücken entfernen. 
Das Buch liegt jetzt in kleineren „Heftchen“ vor. 
Jedes Heftchen am runden rücken mit der Schneidemaschiene kurz abschneiden, sodass die einzelnen Seiten vorliegen. (Am besten die Seiten nicht durcheinander werfen, siehe unten.) 
Jede Grafik auf ein Rückblatt mit wenig Kleber fixieren (um den Text, der sich ja auf das jeweils nächste Buch bezieht, zu verdecken) und die einzelnen Blätter zuschneiden. Kleine (!) Vermerk der Seitenzahlen auf der Rückseite (z.B. dünn mit Bleistift) helfen später bei der Sortierung und Arbeit mit den Grafiken) 
Eine kleine Schablone aufmalen um danach alle Grafiken an die selbe Stelle in den Laminierfolien einzulegen. 
Alle Grafiken laminieren und zuschneiden. (Die Tatsache, dass die Grafiken kleiner als DIN A4 sind hilft vor allem dann, wenn diese z.B. im Rahmen von Besinnungswochenenden auf vorbeschriftete DIN A4 Blätter geklebt werden sollen.) 
Fertig! Herzlichen Glückwunsch.