genesisexoduslevitikusnumerideuteronomiumjosuarichterrutsamuel1samuel2koenige1koenige2chronik1chronik2esranehemiatobitjuditestermakkabaeer1makkabaeer2ijobpsalmensprichwoerterkohelethoheliedweisheitsirachjesajajeremiaklageliederbaruchezechieldanielhoseajoelamosobadjajonamichanahumhabakukzefanjahaggaisacharjamaleachimatthaeusmarkuslukasjohannesapostelgeschichteroemerkorinther1korinther2galaterepheserphilipperkolosserthessalonicher1thessalonicher2timotheus1timotheus2titusphilemonhebraeerjakobuspetrus1petrus2johannes1johannes2johannes3judasoffenbarung

Die Psalmen

Ringen mit dem Glauben im Angesicht Gottes

Schließen


Hinweise zur Nutzung

Die Inhalte dieser Seiten stammen aus zwei Buchprojekten: "Bibelclouds. Die Bibel anders sehen" von Martin Wolters und "Bibelclouds für Konfis" herausgegeben von Martin Wolters und Thomas Ebinger. Im Bereich der Anzeigeoptionen können Sie zum einen die zugrundliegende Bibelübersetzung auswählen, Einheitsübersetzung oder Lutherbibel. Dies ändert die Bibelcloudsgrafik, die erste Überschrift, die Reihenfolge und Auswahl der biblischen Bücher, sowie die Bibellinks. Zum Anderen können Sie eine Textauswahl treffen, entweder eine eher sachliche Zusammenfassung des jeweiligen biblischen Buches (aus dem Buch "Bibelclouds, Die Bibel anders sehen") oder einen Gedankenimpuls (aus dem Buch "Bibelclouds für Konfis". Die Textauswahl beeinflußt auch die zweite Überschrift.

Wie auch bei den beiden Buchprojekten zeigt ein Farbstrahl am oberen Bildschirmrand die Position des jeweiligen Buches in der Bibel an.Dort können Sie bestimmte Bücher und Buchgruppen durch einen Mausklick auch direkt auswählen. Zur Navigation stehen zum Einen eine Gesamtübersicht aller Bibelclouds (abhängig von der gewählten Bibelübersetzung) und zum anderen Pfeiltasten zur Verfügung. Im Navigationsbereich finden Sie auch einen direkten Link zum jeweiligen Bibeltext (auf dem ERF Bibelserver) sowie - wo möglich - ein Link zu einem einführenden Video (vom Bibel Projekt). Auf Geräten mit berührungssensitiven Bildschirmen (z.B. Tablet, Handy) kann auch durch einen Handstrich weitergeblättert werden.

In der Pro-Version gibt es keine Werbung und die PDF-Downloads der originalen Buchinhalte stehen zum Ausdruck zur Verfügung. Im ersten Kalenderjahr beträgt die Gebühr für einen Pro-Zugang 9,99€. In den folgenden Jahren wird im Januar jeweils eine Abonnementgebühr in Höhe von 3,50 € pro Jahr - also weniger als 1 cent pro Tag - zur Deckung laufender Kosten (z.B. Webserver) fällig.

Hinweis: Bei einigen Browsern auf mobilen Endgeräten (z.B. Android Browser) öffnen sich PDF downloads nicht sofort. Sie müssen diese dann manuell in einem PDF Leseprogramm ihrer Wahl (z.B. Adobe) öffnen.

Für Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise bin ich immer dankbar. E-Mail an info@bibelclouds.de genügt.

Die Bibelclouds Webseite auf einem PC Bildschirm:

Die Sammlung von 150 Psalmen, die ähnlich der Tora in fünf Bücher aufgeteilt ist, diente der jüdischen Gemeinde als Gesangsbuch. Es beinhaltet darum Hinweise »Für den Chormeister« sowie Anweisung für den Vortrag wie »Ein Lied« oder auch »Sela«, dessen exakte Bedeutung jedoch bis heute unklar ist.

Die Psalmen stellen eine Antwort Israels auf Gottes Offenbarung dar. Als Teil eines Dialogs sind sie fester Bestandteil des Wortgottesdienstes und umfassen eine Vielzahl von Gattungen: Loblieder, Danklieder, Klagelieder, Bittpsalmen – um nur einige zu nennen. Sie decken eine breite Palette an Gefühlsausdrücken ab: Freude, danken, fürchten, flehen, hassen, lieben, jubeln, preisen, rühmen, Lob, Schande, Not und Zorn.

Eindeutiger Adressat ist immer Gott, der Herr. Häufig sind die Psalmen formuliert als ein persönlicher Dialog zwischen dem Beter und Gott: meine Seele und mein Gott. Viele Begriffe werden direkt diesem Gott zugesprochen und mit ihm in Verbindung gebracht: Seine Huld (Gnade), in seinem Namen, im Namen des Herrn, sein Knecht (im Sinne von »Diener«, oft mit besonders vertrauensvollem Verhältnis zum Herrn), seine Treue, Güte, Wort, Gerechtigkeit, Wunder, Macht oder Herrlichkeit. Häufig geht es um Gebote und Gesetze, um ihre Missachtung, die zu Schuld und Sünde führt, und um Gottes gerechte Antwort auf diese Missachtungen. In vielen Fällen wird Gott um seine Hilfe angerufen. Es gibt einige bekannte Redewendungen wie »von Geschlecht zu Geschlecht« (von Generation zu Generation) oder »lass dein Angesicht leuchten«.

Die Psalmen zeigen oft eine Entwicklung des Beters, der durch das Gebet, den Dialog mit Gott, verändert wird, indem er ihm alle seine Gefühle anvertraut, sein Herz vor Gott ausschüttet. Am Ende vieler Psalmen steht darum eine Aussage des Vertrauens oder des Lobes, die den Glauben des Beters verkündet. Auf diese Weise vertieft sich die persönliche Beziehung des Beters zu Gott – damals wie heute.

[Martin Wolters]

Gute Worte

Der HERR ist mein Hirt, nichts wird mir fehlen. Ps 23,1

Ob ich sitze oder stehe, du kennst es. Du durchschaust meine Gedanken von fern. Ps 139,2

Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Ps 91,11

Lesetipp

Ps 10 (Ein Hilferuf gegen gewalttätige Menschen); Ps 22 (Gottverlassenheit und Heilsgewissheit); Ps 23 (Der gute Hirt); Ps 25 (Die Bitte um Vergebung und Leitung); Ps 38 (Die Klagen eines Kranken); Ps 67 (Dank für den Segen Gottes); Ps 71 (Gott, die Zuflucht bis ins Alter); Ps 86 (Der Hilferuf eines Armen zu Gott); Ps 92 (Ein Loblied auf die Treue Gottes); Ps 117 (Aufruf an alle Völker zum Lob Gottes - der kürzeste Psalm); Ps 119 (Ein Lobgesang auf Gottes Wort - der längste Psalm); Ps 130 (Bitte in tiefer Not); Ps 150 (Das große Halleluja)


Anzeigeoptionen

Bibelübersetzung:Textauswahl:PDF Download:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
Über Bibelclouds
LutherbibelGedankenimpulse
Die Pro-Version bestellen
Bibelübersetzung:Textauswahl:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
LutherbibelGedankenimpulse
PDF Download:
Über Bibelclouds
Die Pro-Version bestellen/td>