genesisexoduslevitikusnumerideuteronomiumjosuarichterrutsamuel1samuel2koenige1koenige2chronik1chronik2esranehemiatobitjuditestermakkabaeer1makkabaeer2ijobpsalmensprichwoerterkohelethoheliedweisheitsirachjesajajeremiaklageliederbaruchezechieldanielhoseajoelamosobadjajonamichanahumhabakukzefanjahaggaisacharjamaleachimatthaeusmarkuslukasjohannesapostelgeschichteroemerkorinther1korinther2galaterepheserphilipperkolosserthessalonicher1thessalonicher2timotheus1timotheus2titusphilemonhebraeerjakobuspetrus1petrus2johannes1johannes2johannes3judasoffenbarung

Das Buch Obadja

Eine Hoffnungsvision

Schließen


Hinweise zur Nutzung

Die Inhalte dieser Seiten stammen aus zwei Buchprojekten: "Bibelclouds. Die Bibel anders sehen" von Martin Wolters und "Bibelclouds für Konfis" herausgegeben von Martin Wolters und Thomas Ebinger. Im Bereich der Anzeigeoptionen können Sie zum einen die zugrundliegende Bibelübersetzung auswählen, Einheitsübersetzung oder Lutherbibel. Dies ändert die Bibelcloudsgrafik, die erste Überschrift, die Reihenfolge und Auswahl der biblischen Bücher, sowie die Bibellinks. Zum Anderen können Sie eine Textauswahl treffen, entweder eine eher sachliche Zusammenfassung des jeweiligen biblischen Buches (aus dem Buch "Bibelclouds, Die Bibel anders sehen") oder einen Gedankenimpuls (aus dem Buch "Bibelclouds für Konfis". Die Textauswahl beeinflußt auch die zweite Überschrift.

Wie auch bei den beiden Buchprojekten zeigt ein Farbstrahl am oberen Bildschirmrand die Position des jeweiligen Buches in der Bibel an.Dort können Sie bestimmte Bücher und Buchgruppen durch einen Mausklick auch direkt auswählen. Zur Navigation stehen zum Einen eine Gesamtübersicht aller Bibelclouds (abhängig von der gewählten Bibelübersetzung) und zum anderen Pfeiltasten zur Verfügung. Im Navigationsbereich finden Sie auch einen direkten Link zum jeweiligen Bibeltext (auf dem ERF Bibelserver) sowie - wo möglich - ein Link zu einem einführenden Video (vom Bibel Projekt). Auf Geräten mit berührungssensitiven Bildschirmen (z.B. Tablet, Handy) kann auch durch einen Handstrich weitergeblättert werden.

In der Pro-Version gibt es keine Werbung und die PDF-Downloads der originalen Buchinhalte stehen zum Ausdruck zur Verfügung. Im ersten Kalenderjahr beträgt die Gebühr für einen Pro-Zugang 9,99€. In den folgenden Jahren wird im Januar jeweils eine Abonnementgebühr in Höhe von 3,50 € pro Jahr - also weniger als 1 cent pro Tag - zur Deckung laufender Kosten (z.B. Webserver) fällig.

Hinweis: Bei einigen Browsern auf mobilen Endgeräten (z.B. Android Browser) öffnen sich PDF downloads nicht sofort. Sie müssen diese dann manuell in einem PDF Leseprogramm ihrer Wahl (z.B. Adobe) öffnen.

Für Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise bin ich immer dankbar. E-Mail an info@bibelclouds.de genügt.

Die Bibelclouds Webseite auf einem PC Bildschirm:

Das Buch Obadja (»Diener JHWHs«) ist mit 21 Versen die kürzeste Prophetenschrift und auch das kürzeste Buch im gesamten AT. Auch hier taucht der für einen Propheten typische Hinweis »Spruch des Herrn« auf. Vom Propheten selbst, seiner Herkunft, seinem Wirken und seiner Berufung erfährt man allerdings nichts.

In der Hauptsache handelt es sich bei der »Vision Obadjas« um ein Gericht über Edom, ein südlich vom Toten Meer wohnendes Volk. Die Edomiter galten als Nachkommen von Esau, dem Bruder Jakobs, einem der Erzväter der Israeliten. Mit »Esau« bezeichnet der Prophet das Volk der Edomiter, und das Land Edom wird hier auch als »Bergland von Esau« bezeichnet. Den Edomitern wird vorgeworfen, sich am Tag seines Unglücks (damit ist der Tag der Eroberung Jerusalems gemeint; »seines« bezieht sich auf das Volk Gottes) mit den Fremden gegen das Volk Gottes verbündet zu haben. Die Konsequenz wird in den Versen 15f beschrieben: »Denn er ist nahe, der Tag des Herrn, für alle Völker. Was du getan hast, das tut man dir an: Dein Tun fällt zurück auf dich selbst. Auf dem Berg Zion aber gibt es Rettung.« Dann werden das Haus Jakob und das Haus Josef Städte besetzen und Länder in Besitz nehmen.

Doch für den Propheten steht am Ende fest: »Und der Herr wird herrschen als König« (21). Dies zeugt einmal mehr von der großen Hoffnung der Israeliten auf das letztendliche Heil am Tag des Herrn, den anderen Völkern wird ihr eigenes Tun zum Urteil. Auch der christliche Glaube ist von einer ähnlichen Hoffnung geprägt.

[Martin Wolters]

Gute Worte

Auf dem Berg Zion aber wird es Rettung geben und das ist das Heiligtum. Obd 1,17

Dann gehört die Königsherrschaft dem HERRN. Obd 1,21

Lesetipp

Am besten alle 21 Verse


Anzeigeoptionen

Bibelübersetzung:Textauswahl:PDF Download:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
Über Bibelclouds
LutherbibelGedankenimpulse
Die Pro-Version bestellen
Bibelübersetzung:Textauswahl:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
LutherbibelGedankenimpulse
PDF Download:
Über Bibelclouds
Die Pro-Version bestellen/td>