genesisexoduslevitikusnumerideuteronomiumjosuarichterrutsamuel1samuel2koenige1koenige2chronik1chronik2esranehemiatobitjuditestermakkabaeer1makkabaeer2ijobpsalmensprichwoerterkohelethoheliedweisheitsirachjesajajeremiaklageliederbaruchezechieldanielhoseajoelamosobadjajonamichanahumhabakukzefanjahaggaisacharjamaleachimatthaeusmarkuslukasjohannesapostelgeschichteroemerkorinther1korinther2galaterepheserphilipperkolosserthessalonicher1thessalonicher2timotheus1timotheus2titusphilemonhebraeerjakobuspetrus1petrus2johannes1johannes2johannes3judasoffenbarung

Das Buch Sacharja

Hoffnung auf einen neuen König aus dem Geschlecht Davids

Schließen


Hinweise zur Nutzung

Die Inhalte dieser Seiten stammen aus zwei Buchprojekten: "Bibelclouds. Die Bibel anders sehen" von Martin Wolters und "Bibelclouds für Konfis" herausgegeben von Martin Wolters und Thomas Ebinger. Im Bereich der Anzeigeoptionen können Sie zum einen die zugrundliegende Bibelübersetzung auswählen, Einheitsübersetzung oder Lutherbibel. Dies ändert die Bibelcloudsgrafik, die erste Überschrift, die Reihenfolge und Auswahl der biblischen Bücher, sowie die Bibellinks. Zum Anderen können Sie eine Textauswahl treffen, entweder eine eher sachliche Zusammenfassung des jeweiligen biblischen Buches (aus dem Buch "Bibelclouds, Die Bibel anders sehen") oder einen Gedankenimpuls (aus dem Buch "Bibelclouds für Konfis". Die Textauswahl beeinflußt auch die zweite Überschrift.

Wie auch bei den beiden Buchprojekten zeigt ein Farbstrahl am oberen Bildschirmrand die Position des jeweiligen Buches in der Bibel an.Dort können Sie bestimmte Bücher und Buchgruppen durch einen Mausklick auch direkt auswählen. Zur Navigation stehen zum Einen eine Gesamtübersicht aller Bibelclouds (abhängig von der gewählten Bibelübersetzung) und zum anderen Pfeiltasten zur Verfügung. Im Navigationsbereich finden Sie auch einen direkten Link zum jeweiligen Bibeltext (auf dem ERF Bibelserver) sowie - wo möglich - ein Link zu einem einführenden Video (vom Bibel Projekt). Auf Geräten mit berührungssensitiven Bildschirmen (z.B. Tablet, Handy) kann auch durch einen Handstrich weitergeblättert werden.

In der Pro-Version gibt es keine Werbung und die PDF-Downloads der originalen Buchinhalte stehen zum Ausdruck zur Verfügung. Im ersten Kalenderjahr beträgt die Gebühr für einen Pro-Zugang 9,99€. In den folgenden Jahren wird im Januar jeweils eine Abonnementgebühr in Höhe von 3,50 € pro Jahr - also weniger als 1 cent pro Tag - zur Deckung laufender Kosten (z.B. Webserver) fällig.

Hinweis: Bei einigen Browsern auf mobilen Endgeräten (z.B. Android Browser) öffnen sich PDF downloads nicht sofort. Sie müssen diese dann manuell in einem PDF Leseprogramm ihrer Wahl (z.B. Adobe) öffnen.

Für Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise bin ich immer dankbar. E-Mail an info@bibelclouds.de genügt.

Die Bibelclouds Webseite auf einem PC Bildschirm:

Der Prophet Sacharja (»JHWH gedenkt«) war ein Zeitgenosse des Propheten Haggai und predigte ebenfalls in der Zeit nach dem Babylonischen Exil. Auch seine Aufmerksamkeit galt dem Wiederaufbau des Tempels in Jerusalem, obwohl dies nur wenige Male explizit angesprochen wird.

Man erkennt anhand charakteristischer Phrasen sofort, dass es sich um ein Prophetenbuch handelt: »Spruch des Herrn«, »So spricht der Herr« und »Wort des Herrn« unterstreichen, dass es hier nicht um Worte des Propheten geht, sondern um Aussagen Gottes, vermittelt durch den Propheten. Auch Sacharja verwendet häufig den Begriff »Herr der Heere« als Bezeichnung Gottes. In anderen Übersetzungen spricht man auch von »Herr der Heerscharen«, »Herr aller Mächte und Gewalten«, oder »JHWH Zebaot«.

Ungewöhnlich ist die häufig auftretende, weitere Mittelsperson zwischen Gott und dem Propheten: der Engel des Herrn. Immer wieder berichtet Sacharja von einem »Engel, der mit mir redete« und der vor allem zur Deutung von Geschehnissen beiträgt. Wie genau man sich die Begegnung zwischen dem Propheten und dem Engel vorstellen muss, wird in dem Buch nicht beschrieben. Erwähnenswert erscheint, dass der im Hebräischen verwendete Begriff für Engel, mal‘ach, nicht nur im Zusammenhang mit dem Engel Gottes, sondern auch allgemein für Bote und Gesandter genutzt wird. Im Vordergrund steht also der Engel als beauftragter Gesandter und Bote Gottes, als Überbringer einer Nachricht – und weniger als eine Art überirdisches Wesen.

Aus christlicher Sicht ist die Ankündigung bedeutsam, dass der Friedenskönig aus dem davidischen Königshaus auf einem Esel in Jerusalem demütig einziehen wird, dort abgelehnt und getötet wird, dann aber betrauert wird und dadurch Israel rettet (9,9–10). Später wird Jesus, laut Stammbaum ein Nachkomme Davids (vgl. Mt 1,1–17), auf einem Esel in die Stadt Jerusalem reiten (Mk 11,1–11).

[Martin Wolters]

Gute Worte

So spricht der HERR der Heerscharen: Haltet gerechtes Gericht, erweist Güte und Erbarmen, ein jeder gegenüber seinem Bruder; 10 unterdrückt nicht die Witwe und Waise, den Fremden und Armen und plant in eurem Herzen nichts Böses gegeneinander! Sach 7,9–10

Lesetipp

Sach 9,9-10 (Der kommende Friedenskönig); Sach 12,1-13,1 (Jerusalems Not und Errettung)


Anzeigeoptionen

Bibelübersetzung:Textauswahl:PDF Download:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
Über Bibelclouds
LutherbibelGedankenimpulse
Die Pro-Version bestellen
Bibelübersetzung:Textauswahl:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
LutherbibelGedankenimpulse
PDF Download:
Über Bibelclouds
Die Pro-Version bestellen/td>