genesisexoduslevitikusnumerideuteronomiumjosuarichterrutsamuel1samuel2koenige1koenige2chronik1chronik2esranehemiatobitjuditestermakkabaeer1makkabaeer2ijobpsalmensprichwoerterkohelethoheliedweisheitsirachjesajajeremiaklageliederbaruchezechieldanielhoseajoelamosobadjajonamichanahumhabakukzefanjahaggaisacharjamaleachimatthaeusmarkuslukasjohannesapostelgeschichteroemerkorinther1korinther2galaterepheserphilipperkolosserthessalonicher1thessalonicher2timotheus1timotheus2titusphilemonhebraeerjakobuspetrus1petrus2johannes1johannes2johannes3judasoffenbarung

Das Buch Josua

Gott als Herr der Geschichte

Schließen


Hinweise zur Nutzung

Die Inhalte dieser Seiten stammen aus zwei Buchprojekten: "Bibelclouds. Die Bibel anders sehen" von Martin Wolters und "Bibelclouds für Konfis" herausgegeben von Martin Wolters und Thomas Ebinger. Im Bereich der Anzeigeoptionen können Sie zum einen die zugrundliegende Bibelübersetzung auswählen, Einheitsübersetzung oder Lutherbibel. Dies ändert die Bibelcloudsgrafik, die erste Überschrift, die Reihenfolge und Auswahl der biblischen Bücher, sowie die Bibellinks. Zum Anderen können Sie eine Textauswahl treffen, entweder eine eher sachliche Zusammenfassung des jeweiligen biblischen Buches (aus dem Buch "Bibelclouds, Die Bibel anders sehen") oder einen Gedankenimpuls (aus dem Buch "Bibelclouds für Konfis". Die Textauswahl beeinflußt auch die zweite Überschrift.

Wie auch bei den beiden Buchprojekten zeigt ein Farbstrahl am oberen Bildschirmrand die Position des jeweiligen Buches in der Bibel an.Dort können Sie bestimmte Bücher und Buchgruppen durch einen Mausklick auch direkt auswählen. Zur Navigation stehen zum Einen eine Gesamtübersicht aller Bibelclouds (abhängig von der gewählten Bibelübersetzung) und zum anderen Pfeiltasten zur Verfügung. Im Navigationsbereich finden Sie auch einen direkten Link zum jeweiligen Bibeltext (auf dem ERF Bibelserver) sowie - wo möglich - ein Link zu einem einführenden Video (vom Bibel Projekt). Auf Geräten mit berührungssensitiven Bildschirmen (z.B. Tablet, Handy) kann auch durch einen Handstrich weitergeblättert werden.

In der Pro-Version gibt es keine Werbung und die PDF-Downloads der originalen Buchinhalte stehen zum Ausdruck zur Verfügung. Im ersten Kalenderjahr beträgt die Gebühr für einen Pro-Zugang 9,99€. In den folgenden Jahren wird im Januar jeweils eine Abonnementgebühr in Höhe von 3,50 € pro Jahr - also weniger als 1 cent pro Tag - zur Deckung laufender Kosten (z.B. Webserver) fällig.

Hinweis: Bei einigen Browsern auf mobilen Endgeräten (z.B. Android Browser) öffnen sich PDF downloads nicht sofort. Sie müssen diese dann manuell in einem PDF Leseprogramm ihrer Wahl (z.B. Adobe) öffnen.

Für Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise bin ich immer dankbar. E-Mail an info@bibelclouds.de genügt.

Die Bibelclouds Webseite auf einem PC Bildschirm:

An die Stelle des Mose tritt nach dessen Tod Josua (»JHWH ist Hilfe, Rettung«). Er führtführt die Israeliten in das verheißene Land westlich des Jordans. Das Gebiet im Osten des Jordans war bereits von Mose an Ruben, Gad und den halben Stamm Manasse vergeben worden.

Das Buch Josua ist klar strukturiert. Es berichtet im ersten Teil von der Eroberung des Landes durch zahlreiche kriegerische Ereignisse. Am Ende dieses Teils wird jeder besiegte König noch einmal aufgezählt, »zusammen: einunddreißig Könige«. Besonders grausam waren die Kämpfe um die Städte Jericho und Ai. Alle Bewohner wurden »dem Untergang geweiht« und mit »scharfem Schwert getötet«. Trotz der Eroberungen betont der Autor, dass es sich um einen Erbbesitz handelt. Die Israeliten haben sich das Land nicht erkämpft, sondern es von Gott erhalten.

Der zweite Teil berichtet dann von der Verteilung des Landes an die Stämme entsprechend ihrer Sippen, teilweise durch direkte Weisungen Gottes, teilweise durch Los. Weideflächen, Städte und die dazugehörenden Gehöfte werden aufgeteilt und es tritt Ruhe ein in der neu gewonnen Heimat. Josua lässt keinen Zweifel aufkommen, dass Mose und seine Gesetze, dass die Tora (die fünf Bücher Mose) für die Israeliten ihre Gültigkeit und herausragende Stellung uneingeschränkt beibehalten. In seiner Abschiedsrede bezeugt Josua außerdem, dass Gott die Landverheißung und das Versprechen an die Urväter eingelöst hat. Er mahnt Israel, seinem Bund mit Gott treu zu bleiben, dem es als Geber des Landes verpflichtet ist. Denn hinter den irdischen Siegen der Israeliten verbergen sich letztlich die Macht und der Wille Gottes. Das Buch endet mit dem Tod und dem Begräbnis Josuas.

Auch für Christen steht nicht der Erfolg aus eigener Kraft im Vordergrund, sondern das Wirken und der Wille Gottes in der Geschichte. Gott bietet uns immer wieder Chancen und Möglichkeiten, unser Leben und die Welt positiv zu gestalten. Wir müssen diese Chancen nur nutzen – so wie das Volk Israel.

[Martin Wolters]

Gute Worte

Habe ich dir nicht befohlen: Sei mutig und stark? Fürchte dich also nicht und hab keine Angst; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir überall, wo du unterwegs bist. Jos 1,9

Keine von all den Zusagen, die der HERR dem Haus Israel gegeben hatte, war ausgeblieben; jede war in Erfüllung gegangen. Jos 21,45

Lesetipp

Jos 1,7-8 (Josua, der erste Tora-Student); Jos 6,1-27 (Die Eroberung Jerichos), Jos 8,1-29 (Die Vernichtung von Ai); Jos 21,43-22,9 (Die Ruhe in der neu gewonnen Heimat)


Anzeigeoptionen

Bibelübersetzung:Textauswahl:PDF Download:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
Über Bibelclouds
LutherbibelGedankenimpulse
Die Pro-Version bestellen
Bibelübersetzung:Textauswahl:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
LutherbibelGedankenimpulse
PDF Download:
Über Bibelclouds
Die Pro-Version bestellen/td>