genesisexoduslevitikusnumerideuteronomiumjosuarichterrutsamuel1samuel2koenige1koenige2chronik1chronik2esranehemiatobitjuditestermakkabaeer1makkabaeer2ijobpsalmensprichwoerterkohelethoheliedweisheitsirachjesajajeremiaklageliederbaruchezechieldanielhoseajoelamosobadjajonamichanahumhabakukzefanjahaggaisacharjamaleachimatthaeusmarkuslukasjohannesapostelgeschichteroemerkorinther1korinther2galaterepheserphilipperkolosserthessalonicher1thessalonicher2timotheus1timotheus2titusphilemonhebraeerjakobuspetrus1petrus2johannes1johannes2johannes3judasoffenbarung

Das Buch der Richter

Gott sorgt für die Seinen

Schließen


Hinweise zur Nutzung

Die Inhalte dieser Seiten stammen aus zwei Buchprojekten: "Bibelclouds. Die Bibel anders sehen" von Martin Wolters und "Bibelclouds für Konfis" herausgegeben von Martin Wolters und Thomas Ebinger. Im Bereich der Anzeigeoptionen können Sie zum einen die zugrundliegende Bibelübersetzung auswählen, Einheitsübersetzung oder Lutherbibel. Dies ändert die Bibelcloudsgrafik, die erste Überschrift, die Reihenfolge und Auswahl der biblischen Bücher, sowie die Bibellinks. Zum Anderen können Sie eine Textauswahl treffen, entweder eine eher sachliche Zusammenfassung des jeweiligen biblischen Buches (aus dem Buch "Bibelclouds, Die Bibel anders sehen") oder einen Gedankenimpuls (aus dem Buch "Bibelclouds für Konfis". Die Textauswahl beeinflußt auch die zweite Überschrift.

Wie auch bei den beiden Buchprojekten zeigt ein Farbstrahl am oberen Bildschirmrand die Position des jeweiligen Buches in der Bibel an.Dort können Sie bestimmte Bücher und Buchgruppen durch einen Mausklick auch direkt auswählen. Zur Navigation stehen zum Einen eine Gesamtübersicht aller Bibelclouds (abhängig von der gewählten Bibelübersetzung) und zum anderen Pfeiltasten zur Verfügung. Im Navigationsbereich finden Sie auch einen direkten Link zum jeweiligen Bibeltext (auf dem ERF Bibelserver) sowie - wo möglich - ein Link zu einem einführenden Video (vom Bibel Projekt). Auf Geräten mit berührungssensitiven Bildschirmen (z.B. Tablet, Handy) kann auch durch einen Handstrich weitergeblättert werden.

In der Pro-Version gibt es keine Werbung und die PDF-Downloads der originalen Buchinhalte stehen zum Ausdruck zur Verfügung. Im ersten Kalenderjahr beträgt die Gebühr für einen Pro-Zugang 9,99€. In den folgenden Jahren wird im Januar jeweils eine Abonnementgebühr in Höhe von 3,50 € pro Jahr - also weniger als 1 cent pro Tag - zur Deckung laufender Kosten (z.B. Webserver) fällig.

Hinweis: Bei einigen Browsern auf mobilen Endgeräten (z.B. Android Browser) öffnen sich PDF downloads nicht sofort. Sie müssen diese dann manuell in einem PDF Leseprogramm ihrer Wahl (z.B. Adobe) öffnen.

Für Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise bin ich immer dankbar. E-Mail an info@bibelclouds.de genügt.

Die Bibelclouds Webseite auf einem PC Bildschirm:

Nach Josuas Tod übernahmen verschiedene Personen (z. B. Gideon, Jiftach und Simson) zeitlich begrenzt Leitungsaufgaben, vor allem wenn es die Befreiung Israels von anderen Machthabern oder auch Rechtsstreitigkeiten unter Israeliten betraf. Daraus ergibt sich die Bezeichnung »Richter«.

Im Buch der Richter wiederholt sich vor allem im Hauptteil (3,7–16,31) häufig dasselbe Schema: Die Israeliten wenden sich von ihrem Herrn ab und dienen anderen Göttern. Gott überlässt das Volk in seinem Zorn über die Untreue den Feinden und Israel wird von anderen Machthabern bedrängt. Dann sieht der Herr das Elend seines Volkes und bekommt Mitleid. Auf die Bitte des Volkes hin schickt der Herr einen Richter, der Israel von den Feinden befreit. Doch dann fällt Israel wieder von seinem Glauben ab und der Kreislauf beginnt von vorn.

Einige Male spielen Frauen eine entscheidende Rolle, z. B. Delila, die Simson davon überzeugt, ihr den Grund für seine Kraft zu verraten. Sie gibt das Geheimnis an die Philister weiter und in der Folge davon stirbt Simson. Die Geschichte von Simson und Delila ist Gegenstand mehrerer Gemälde, Filme, Lieder und sogar einer Oper. Eine andere wichtige Frau ist die Richterin und Prophetin Debora (»Biene«), die auch als Mutter bezeichnet wird. Sie spielt beim Sieg Israels über Sisera eine wichtige Rolle und tritt als Mittlerin zwischen Gott und den Menschen auf. Auch sie wurde in der Kunst aufgegriffen, z. B. in einem Oratorium von Georg Friedrich Händel.

Im Richterbuch wird beides bezeugt: Einerseits macht Gott seinen Herrschaftsanspruch über Israel geltend und bestraft das Volk, wenn es untreu ist; andererseits tritt er für das Volk ein und bleibt ihm treu, indem er ihm Retter schickt.

Gottes Treue und Fürsorge prägt auch den christlichen Glauben. Genauso können wir aber auch immer wieder erfahren, dass menschliches Handeln, das Gottes Gebote nicht befolgt, zu Leid (oder in der Sprache des AT zu »Strafe«) führt.

[Martin Wolters]

Gute Worte

Da erschien ihm der Engel des HERRN und sagte zu ihm: Der HERR sei mit dir, starker Held. Ri 6,12

Lesetipp

Ri 2,11-23 (Die Berufung von Richtern); Ri 5,1-31 (Das Debora-Lied, Kapitel 4 enthält eine Prosafassung derselben Erzählung); Ri 16,4-22 (Simson und Delila)


Anzeigeoptionen

Bibelübersetzung:Textauswahl:PDF Download:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
Über Bibelclouds
LutherbibelGedankenimpulse
Die Pro-Version bestellen
Bibelübersetzung:Textauswahl:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
LutherbibelGedankenimpulse
PDF Download:
Über Bibelclouds
Die Pro-Version bestellen/td>