genesisexoduslevitikusnumerideuteronomiumjosuarichterrutsamuel1samuel2koenige1koenige2chronik1chronik2esranehemiatobitjuditestermakkabaeer1makkabaeer2ijobpsalmensprichwoerterkohelethoheliedweisheitsirachjesajajeremiaklageliederbaruchezechieldanielhoseajoelamosobadjajonamichanahumhabakukzefanjahaggaisacharjamaleachimatthaeusmarkuslukasjohannesapostelgeschichteroemerkorinther1korinther2galaterepheserphilipperkolosserthessalonicher1thessalonicher2timotheus1timotheus2titusphilemonhebraeerjakobuspetrus1petrus2johannes1johannes2johannes3judasoffenbarung

Der Brief an die Galater

Das neue Gesetz: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst

Schließen


Hinweise zur Nutzung

Die Inhalte dieser Seiten stammen aus zwei Buchprojekten: "Bibelclouds. Die Bibel anders sehen" von Martin Wolters und "Bibelclouds für Konfis" herausgegeben von Martin Wolters und Thomas Ebinger. Im Bereich der Anzeigeoptionen können Sie zum einen die zugrundliegende Bibelübersetzung auswählen, Einheitsübersetzung oder Lutherbibel. Dies ändert die Bibelcloudsgrafik, die erste Überschrift, die Reihenfolge und Auswahl der biblischen Bücher, sowie die Bibellinks. Zum Anderen können Sie eine Textauswahl treffen, entweder eine eher sachliche Zusammenfassung des jeweiligen biblischen Buches (aus dem Buch "Bibelclouds, Die Bibel anders sehen") oder einen Gedankenimpuls (aus dem Buch "Bibelclouds für Konfis". Die Textauswahl beeinflußt auch die zweite Überschrift.

Wie auch bei den beiden Buchprojekten zeigt ein Farbstrahl am oberen Bildschirmrand die Position des jeweiligen Buches in der Bibel an.Dort können Sie bestimmte Bücher und Buchgruppen durch einen Mausklick auch direkt auswählen. Zur Navigation stehen zum Einen eine Gesamtübersicht aller Bibelclouds (abhängig von der gewählten Bibelübersetzung) und zum anderen Pfeiltasten zur Verfügung. Im Navigationsbereich finden Sie auch einen direkten Link zum jeweiligen Bibeltext (auf dem ERF Bibelserver) sowie - wo möglich - ein Link zu einem einführenden Video (vom Bibel Projekt). Auf Geräten mit berührungssensitiven Bildschirmen (z.B. Tablet, Handy) kann auch durch einen Handstrich weitergeblättert werden.

In der Pro-Version gibt es keine Werbung und die PDF-Downloads der originalen Buchinhalte stehen zum Ausdruck zur Verfügung. Im ersten Kalenderjahr beträgt die Gebühr für einen Pro-Zugang 9,99€. In den folgenden Jahren wird im Januar jeweils eine Abonnementgebühr in Höhe von 3,50 € pro Jahr - also weniger als 1 cent pro Tag - zur Deckung laufender Kosten (z.B. Webserver) fällig.

Hinweis: Bei einigen Browsern auf mobilen Endgeräten (z.B. Android Browser) öffnen sich PDF downloads nicht sofort. Sie müssen diese dann manuell in einem PDF Leseprogramm ihrer Wahl (z.B. Adobe) öffnen.

Für Rückmeldungen, Anregungen und Hinweise bin ich immer dankbar. E-Mail an info@bibelclouds.de genügt.

Die Bibelclouds Webseite auf einem PC Bildschirm:

Dieser Brief des Apostel Paulus thematisiert – wie sonst vor allem auch der Brief an die Römer – die Gegensätze von Gesetz und Glaube, d. h. die Frage, ob die Menschen gerecht werden können durch ihr eigenes Tun oder nur durch die Gnade Gottes. Hintergrund sind auch hier Irrlehrer, die in der Gemeinde auftraten und verlangten, dass sich ehemalige Heiden beschneiden lassen müssen, um als Christen leben zu können. Nach Paulus verfälschen diese Lehrer die christliche Botschaft und verkünden darum auch nicht das Evangelium.

In seiner Argumentation greift Paulus auf, was in der Schrift, den Schriften des AT, über Abraham geschrieben steht. Für Paulus ist Gottes Verheißung an Abraham in Jesus Christus erfüllt – das sei die frohe Botschaft, das Evangelium.

Als Apostel der Heiden argumentiert Paulus leidenschaftlich dafür, dass Christen keine Sklaven des Gesetzes mehr sind. Damit ist gemeint, dass die äußeren Zeichen des Abrahambundes wie Beschneidung oder Sabbat keine Rolle mehr spielen für ehemalige Heiden, da nicht erst das rechte Handeln nach den Gesetzen als gläubige Antwort auf Gottes Güte Heil bewirkt, sondern der Glaube an Jesus Christus rettet. Die Menschen empfangen den verheißenen Geist Gottes aufgrund der Gnade Gottes, nicht durch Werke des Fleisches. Er schreibt schließlich über seine eigene Bekehrung, seine Einsetzung zum Apostel der Heiden und die Anerkennung seiner gesetzesfreien Mission der Heiden auf dem Apostelkonzil (s. Apg 15). Paulus beschreibt seinen diesbezüglichen Streit mit Petrus (Paulus nennt ihn Kephas, griech. Fels), allerdings vermittelt die Darstellung des Paulus in Gal 2 ein ganz anderes Bild dieser Geschehnisse als Apg 15. Es empfiehlt sich, einmal beide Texte zu lesen.

Die Vorstellung des Paulus über das Gesetz der Christen ist kurz und prägnant: »Denn das ganze Gesetz ist in dem einen Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!« (5,14) »Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.« (6,2)

[Martin Wolters]

Gute Worte

Denn alle seid ihr durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus. Gal 3,26

Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Gal 6,2

Lesetipp

Gal 1,10-24 (Die Berufung zum Apostel); Gal 2,11-21 (Gesetzesgehorsam oder Glaube); Gal 3,26-4,7 (Glaube und Gottessohnschaft); Gal 5,13-26 (Die Liebe als Frucht des Geistes)


Anzeigeoptionen

Bibelübersetzung:Textauswahl:PDF Download:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
Über Bibelclouds
LutherbibelGedankenimpulse
Die Pro-Version bestellen
Bibelübersetzung:Textauswahl:
Einheitsübersetzung (*)
Zusammenfassung (*)
LutherbibelGedankenimpulse
PDF Download:
Über Bibelclouds
Die Pro-Version bestellen/td>