Das Buch Habakuk

EinheitsübersetzungLutherbibelBibel in gerechter Sprache
Das Buch HabakukDer Prophet HabakukDas Buch Habakuk
Aus: Martin Wolters, Bibelclouds. Die Bibel anders sehen © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2014, 2. AuflageAus: Martin Wolters/Thomas Ebinger, Bibelclouds für Konfis © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2015© 2014 Martin Wolters, basierend auf der Bibel in gerechter Sprache, 3. Auflage, 2007, Copyright © 2006 by Gütersloher Verlagshaus, Gü:tersloh

Am Ende werden Recht und Gerechtigkeit siegen

Das Buch Habakuk (vielleicht ”Umarmer” oder ”Umklammerer”) überzeugt durch seine eindrucksvolle Bildersprache und seine klare Struktur. Im ersten Teil wird ein Dialog zwischen dem klagenden (Warum?) Propheten Habakuk und Gott wiedergegeben. Habakuk klagt, weil seine Hoffnung auf eine Rettung Israels geschwunden ist. Am Ende dieses Dialogs steht die im NT mehrfach zitierte Zusage Gottes: ”Wer nicht rechtschaffen ist, schwindet dahin, der Gerechte aber bleibt wegen seiner Treue am Leben” (2,4). Recht und Gerechtigkeit werden kommen. Gott bleibt treu und verheißt Leben dem, der gerecht handelt.

Aus: Martin Wolters, Bibelclouds. Die Bibel anders sehen © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2014, 2. Auflage

Lesevorschläge in der Bibel

Hab 1,2-3 (Die erste Klage des Propheten); 2,2-4 (Die zweite Antwort Gottes)

Ein Kommentar zu Das Buch Habakuk

  1. Lisa, 16 sagt:

    Ich bewundere Habakuks Glauben und dass er auch bei allem Leid und Ungerechtigkeit trotzdem auf Gott vertraut und alles auf seine Kraft setzt. Auch ich finde es manchmal schwierig, in aussichtslosen Situationen auf Gott zu vertrauen und zu glauben, dass er uns immer hilft und uns nie verlässt. Dafür ist Habakuk ein gutes Vorbild.

    Aus: Martin Wolters/Thomas Ebinger, Bibelclouds für Konfis © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Buch Habakuk