Das Buch Nehemia

EinheitsübersetzungLutherbibelBibel in gerechter Sprache
Das Buch NehemiaDas Buch NehemiaÜber die Zeit Nehemias
Aus: Martin Wolters, Bibelclouds. Die Bibel anders sehen © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2014, 2. AuflageAus: Martin Wolters/Thomas Ebinger, Bibelclouds für Konfis © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2015© 2014 Martin Wolters, basierend auf der Bibel in gerechter Sprache, 3. Auflage, 2007, Copyright © 2006 by Gütersloher Verlagshaus, Gü:tersloh

Neu anfangen durch ein klares Bekenntnis zu unserem Gott

In diesem Buch berichtet der Jude und Statthalter des persischen Königs Artaxerxes, Nehemia (”Getröstet hat JHWH”), weitestgehend in Ich-Form von seinen Bemühungen um den Wiederaufbau und den Neuanfang Israels nach dem Ende des Babylonischen Exils (538 v. Chr.). Sichtbares Zeichen ist das Bauen der Mauern und Tore Jerusalems. Nehemia berichtet von Bautrupps, oft aus Hälften eines Bezirks bestehend, die unter Führung ihrer Vorsteher an verschiedenen Stellen arbeiten. Auch wenn der Bau streckenweise als Teamarbeit der verschiedenen Gruppen und Familien dargestellt wird, so ist doch immer wieder auch von Intrigen, Gerüchten und Unfrieden zu lesen.

Aus: Martin Wolters, Bibelclouds. Die Bibel anders sehen © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2014, 2. Auflage

Lesevorschläge in der Bibel

Neh 5,1-13 (Unfriede in den eigenen Reihen); 13,15-22 (Die Sabbatordnung)

Ein Kommentar zu Das Buch Nehemia

  1. Johanna, 18 sagt:

    Für mich ist Nehemia ein Vorbild mit dem, was er getan hat. Ich finde es toll, wie standhaft er in seinem Glauben an Gott war und dass er nicht auf eigene Faust gehandelt hat. Außerdem hat er nicht egoistisch gehandelt, sondern immer Gott und seinem Volk gedient.

    Aus: Martin Wolters/Thomas Ebinger, Bibelclouds für Konfis © Patmos Verlag in der Schwabenverlag AG, Ostfildern 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.